Seiten

Freitag, 29. Januar 2016

Alles shabby oder was? - oder Ein Socke kommt niemals allein...

Huhu ihr Lieben!

Nervt euch das auch immer, wenn aus der Waschmaschine nur noch eine Socke rauskommt, der Partner aber unauffindbar zu sein scheint und erst Wochen später (wie kann das sein??) bei einer ganz anderen Wäsche wieder daherkommt? (gerne auch noch bei einer ganz anderen Farbe *kicher*)

Findet ihr das auch furchtbar, dann den achtlos in die Schublade geworfenen (zu den drölfzig anderen einsamen Herzen ...ähm... Socken) Socken suchen zu müssen - welcher schwarze war das doch gleich nochmal?? Nur um dann draufzukommen, dass der eine, dessen Gegenstück nun wieder aufgetaucht ist, verärgert weggeworfen wurde (um dem Sockenchaos Herr zu werden? mit der Ausrede er hätte ein Loch gehabt).

Tja, das hat ein Ende, ihr Lieben! Also zumindest in meinem Haushalt! Wir haben jetzt ein Sockenboard ;)

Ein Stück Holzplatte ausm Baumarkt, meine geliebte Annie Sloan Chalkpaint und ein paar Pinselstriche später sieht das Ganze so aus:




Ich bin ja eigentlich kein Wandtattoo-Fan, aber es gefiel mir außerordentlich gut, das Sockenbrett nicht einen verschämten Winkel in der Waschküche unterzubringen, sondern ihm schlichtweg eine ganze Wand zu widmen. Kennt doch jeder, warum also verstecken? ;)

Da hängen sie nun, die einsamen Herzen und harren der Dinge.. äh... Socken, die da noch kommen sollten....

Schriften und Wandtattoo geplottet nach eigener Vorlage, Feder-Freebie von einzelglück (leider steht der Blog inzwischen nur noch Berechtigten zur Verfügung), Vogelzug von hier.

Verlinkt zu: Freutag, Create in Austria

Kommentare:

  1. Sockenboard...sehr hübsch...bei mir harren die einzelnen Socken in einem Körbchen auf der Fensterbank... LG

    AntwortenLöschen
  2. Was für eine geniale Idee. Die fliegen bei mir immer in einen Wäschekorb und sind dann gerne schnell vergessen. Ich gucke gleich mal in meiner Waschküche nach einem passenden Plätzchen.

    AntwortenLöschen
  3. Die Idee ist ja echt gut und SEHR lustig... doch meine Tochter schafft die Menge eines solchen Bords in einer Waschmaschinenladung... und sie ist ja nur eines von vier Familienmitgliedern.
    LG Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Birgit! Die Menge der Klammern ist ja variabel, für uns reicht es normalerweise (meistens...gg)
      GLG Lexxi

      Löschen

Hinterlasst mir doch ein paar liebe Worte - ich freu mich.... :)